Vergnügungspark

Das gibt’s sonst nirgendwo. Ein “Prater” mitten in der Altstadt. Dass das möglich ist, ist unter anderem nur der Liebe der Anrainer zum Villacher Kirchtag und ihrer großen Geduld zu verdanken. Davor haben wir Respekt.

Am Dienstag, um 17 Uhr, werden die Fahrgeschäfte eingeschalten und das Vergnügen kann beginnen. Die daraufhin täglichen Öffnungszeiten sind wie folgt: Mittwoch & Donnerstag von 10 (16) Uhr bis 01 Uhr, Freitag von 10 (16) bis 02 Uhr, Samstag von 10 bis 02 Uhr und am Sonntag von 10 bis 22 Uhr.

Die renommiertesten Schausteller Österreichs und den benachbarten Ländern bauen jedes Jahr wieder ihre Fahrgeschäfte und Stände in der Vergnügungsmeile entlang der Ringmauergasse und der Draulände auf. Villacher Gastronome und Vereine sorgen für das leibliche Wohl unserer Gäste.

Kinderkirchtag

Der Villacher Kirchtag ist nicht nur Österreichs größtes Brauchtumsfest, er steht nicht nur für Tradition und Regionalität, sondern ist natürlich auch ein Fest für die ganze Familie.

Um die besondere Bedeutung des Kirchtags als Familienfest zu unterstreichen, wurde vor knapp 20 Jahren beschlossen, Kinderfahrgeschäfte und spezielle Programmpunkte für die kleinsten Kirchtagsbesucher am Hans-Gasser-Platz zu konzentrieren. Der Kinderkirchtag öffnet ebenfalls am Dienstag um 17 Uhr und ab Mittwochdann täglich um 10 Uhr.

Über die Jahre hat sich der Kirchtags-Sonntag als besonderer Familientag herauskristallisiert. Während sich die Erwachsenen die ganze Woche lang kaum dem regen Kirchtagstreiben entziehen können, bietet der Sonntag Eltern und Kindern die Möglichkeit, all die Angebote des Kinderkirchtags am Hans-Gasser-Platz nochmals gemeinsam zu genießen.

Die Kinder übernehmen das Zepter und dirigieren Mama, Papa, Oma und Opa zu den lustigsten Fahrgeschäften und natürlich dürfen Zuckerwatte und ein Lebkuchenherz auch nicht fehlen. Und so mancher Papa dürfte die Gelegenheit auch als “Wiedergutmachung” nutzen, für so manchen “unvorhergesehenen”  längeren Kirchtagsbesuch in der Brauchtumswoche.